B&V Architekten holen sich den FDC-Pokal

Preisverleihung Flachdach Contest
Simone Hesse, vdd, (r.) übergibt den Flachdach Contest Pokal an die glücklichen Gewinner von B&V Architekten: v.l.n.r. Sergio Canton, Birgitt Lang- Haase und Thomas Haimann.
© vdd; Fotograf: Martin Trojca

Zum ersten Mal fand im letzten Jahr der Flachdach Contest, kurz FDC, statt. Bei dem Architektur-Wettbewerb wurden Objekte gesucht, die mit ihrem Flachdach glänzen, egal ob Bürogebäude, Einfamilienhaus, Lagerhalle oder Museum. Inzwischen steht fest, wer den Contest für sich entschieden hat: Nach dem Auswahlverfahren der teilnehmenden Architekturbüros, die in diesem Falle gleichzeitig auch als Fachjury fungierten, konnte sich das nach Plänen von B&V Braun Canton Park Architekten gestaltete Mayfarth Quartier in Frankfurt/Main als Gewinner durchsetzen. Jetzt weiterlesen.

Wer hoch hinaus will, stockt auf.

Nachverdichtung Platensiedlung – Liwood/Skycamera
Nachverdichtung ist eine zukunftsfähige Lösung für die Entlastung der angespannten Wohnungsmärkte.
© Liwood/Skycamera

In vielen Städten wird es eng – und teuer. Vor allem in Schwarmstädten wächst die Einwohnerzahl stark an. Und weil der verfügbare Wohnraum knapp und zugleich immer begehrter wird, schnellen Mieten in die Höhe. Laut aktuellen Schätzungen braucht Deutschland rund zwei Millionen Wohnungen. Welche Rolle Aufstockungen dabei spielen, lesen Sie hier.

Starke Abdichtung gegen Starkregen

Regen tropft auf dem Boden.
Der eingangs formulierte Ausführungsgrundsatz „Das Wasser muss vom Dach!“ entspricht dem grundlegenden Bedürfnis aller am Bau Beteiligten, einem bestehenden Risiko durch präventive Sicherheitsmaßnahmen entgegenzuwirken.
© Pexels

Niederschläge mit großen Regenmengen werden künftig wahrscheinlicher. Flachdach- und Bauwerksabdichtungen stellt das vor große Herausforderungen, wie die Starkregenereignisse Mitte des Jahres gezeigt haben. Mit der richtigen Abdichtung und einer klugen Entwässerungsstrategie ersparen Architekten und Dacharbeiter ihren Kunden Ärger und Schäden... Jetzt weiterlesen.

Klimafreundlich, nachhaltig, flach – Flachdachgestaltung mit Zukunft

Solar-Gründach
Die Flachdachnutzung der Zukunft ist vielseitig – Gute Beispiele gibt es allerdings schon heute, wie auch dieses Solar-Gründach zeigt.
© ZinCo GmbH

Das Erreichen der Klimaneutralität und die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum zählen zu den zentralen Herausforderungen der Gegenwart. Eine entscheidende Rolle kommt dabei dem Bauen zu. Und in der Kombination von Gebäudehülle und der Wahl der Heizsysteme rückt vor allem auch das Flachdach in den Blickpunkt: Denn Flachdächer bieten nicht nur ein großes, bislang noch zu selten genutztes Potenzial... Jetzt weiterlesen.

NEU: Merkblatt Retentionsdächer

Merkblatt Retentionsdach
© vdd

Retentionsdächer können größere Wassermengen auf dem Flachdach zwischenspeichern und leisten damit einen Beitrag zum Regenwassermanagement. Doch das stehende Wasser beansprucht die Dachabdichtung in höherem Maße und verlangt einwandfreie Verarbeitung und Funktionsfähigkeit. Dieses Merkblatt bietet praktische Planungs- und Verarbeitungshilfen. Jetzt kostenlos herunterladen.

Marktzahlen 2020

Marktzahlen Bitumenbahnen 2020 – Artikelbild
Egal ob im Schweiß-, Gieß- oder Kaltselbstklebeverfahren: Bitumenbahnen überzeugen durch die zweilagige Verarbeitung und die besonders zuverlässigen Materialeigenschaften.
© vdd

Trotz allgemein schwieriger Wirtschaftslage, steigt der Absatz von Polymerbitumen- und Bitumenbahnen deutlich an. Das belegen die Marktzahlen 2020. Besonders hochwertige Polymerbitumenbahnen setzen sich dabei als bevorzugtes Material für die Flachdachabdichtung weiterhin durch. Hier geht es zu den Marktzahlen.

"Die Weiße Stadt" – Siedlung der Berliner Moderne

Die Weiße Stadt Berlin, Bauhaus
Die Großsiedlung in der Schillerpromenade verdankt ihren Spitznamen „Die Weiße Stadt“ maßgeblich ihren strahlend-weiß verputzten Fassaden.
© icopal GmbH

Die zwischen 1929 und 1931 errichtete „Weiße Stadt“ gehört zu den bedeutendsten Großsiedlungen der Berliner Moderne. Bei der jüngsten Instandhaltung der Häuser musste eine Dachfläche von 25.000 Quadratmetern saniert werden. Lesen Sie jetzt den kompletten Artikel...

Über 150 Jahre „Dachpappe“ – Die Erfolgsgeschichte der Bitumenbahn

Die Bitumenbahn ist heutzutage der Werkstoff Nr.1 zur Abdichtung von Flachdächern. Eine Erfolgsgeschichte, die bereits im Jahr 1842 ihren Anfang nahm. In diesem Jahr veröffentlichte ... Jetzt weiterlesen

Logo ddb-tv

Bitumen – der Baustoff zur Abdichtung

Bitumen wird durch Destillation von Erdöl gewonnen. In modernen Raffinerie-Anlagen findet das Prinzip der fraktionierten Destillation Anwendung. Die atmosphärische Destillation findet in der ­ersten Stufe statt. Die zweite Stufe der Destillation ist die Vakuum-Destillation. Hier werden aus dem Rückstand der ersten Stufe weitere Bestandteile abdestilliert. Zurück bleibt Bitumen. Genauer gesagt Destillationsbitumen.

Produkt-Informationen

  • bauder flachdachsysteme

    Bauder: Flachdach-Systeme

    Flachdach-Systeme – Sicherheit in allen LagenFlachdächer sind einzigartig vielfältig. Eine Vielfalt, die zwei Seiten hat: zum einen die schier unbegrenzten Gestaltungsmöglichkeiten, zum anderen die hohen, sehr spezifischen Anforderungen an Dämmung und Abdichtung. ...

    ... mehr
  • Binné: CALIDA PLUS Schweißbahn

    Ob Neubau oder Sanierung – die CALIDA PLUS ist eine Polymerbitumen-Schweißbahn für allerhöchste Ansprüche – absolut dicht und witterungsbeständig. Sie ist oberseitig beschiefert und hat unterseitig abschmelzbare Folie. Durch die vollflächige ...

    ... mehr
  • Börner: Dachaufbau auf Stahlbeton

    Abgestimmte Systemkomponenten für bewährten dauerhaften Schutz. Kombinationsmöglichkeiten der verschiedenen Lagen eines Schichtenaufbaus im Überblick.

    ... mehr
  • Hasse Kubithen_ Bauwerksabdichtung 2020

    Hasse: Kubithen Bauwerksabdichtung

    Die Bauwerksabdichtung ist ein zentraler Bestandteil für den Schutz eines Gebäudes gegen die schädigenden Einflüsse von Feuchtigkeit in der Bausubstanz. Ohne eine fachgerecht geplante und ausgeführte Systemlösung können Keller schnell ein feuchtes ...

    ... mehr
  • Icopal BMI Firesmart®

    Icopal (BMI Flachdach GmbH): FireSmart®

    FireSmart® - das vorbeugende Brandschutz- Konzept. "Bedachungen müssen gegen Flugfeuer und strahlende Wärme widerstandsfähig sein (harte Bedachung)" so fordern es die Landesbauordnungen der einzelnen Länder. Ca. 500 verschiedene Icopal-Systemdachaufbauten sind gepr ...

    ... mehr
  • Quandt: Climavine

    Climavine ist unsere Antwort auf den Klimawandel. Sie ist eine Symbiose aus Ökologie und Ästhetik und gibt Ihrem Flachdach die Möglichkeit aktiv am Kampf gegen die Erderwärmung zu partizipieren. Climavine – ökologisch sinnvoll, ästhetisch wertvoll!

    ... mehr
  • Vedag: Technische Übersicht 2020

    Vedag (BMI Flachdach GmbH): Technische Übersicht

    Produkte und Lösungen auf einen Blick So unterschiedlich die Anforderungen an ein Flachdach auch sind - ganz oben stehen Sicherheit und Langlebigkeit. Darum bauen wir auf Abdichtungslösungen, die ein optimales Zusammenspiel der Funktionsschichten des Daches garantieren. Dar ...

    ... mehr

Logo ddb-tv

Schweißen von Bitumenbahnen (Verarbeitung Technik Teil 1)

Das Schweißverfahren kommt bei der Flachdachabdichtung häufig zum Einsatz. Dabei wird die Unterseite einer Bitumenbahn mit einem Propangasbrenner erhitzt und die so angeschmolzene Bitumendeckschicht für die Verklebung der Bahn verwendet. Schweißbahnen können fast ganzjährig verarbeitet werden.

Lichtkuppel (Technik Film Detailausbildungen Teil 2)

Lichtkuppeln sind ein typisches Dach-Detail. Es wird empfohlen, Anschlüsse von Dachabdichtungen an Lichtkuppelaufsetzkränze durch vollständiges Eindichten des Aufsetzkranzes bis zum oberen Rand herzustellen. In unserem Beispiel werden die Bitumenbahnen abschließend mit einem Klemmprofil fixiert.

> >