Erweiterung des vdd Ab dem 01.01.22 vertritt der Verband auch Kunststoffbahnen-Hersteller

Alle Bitumenbahnen- und Kunststoffbahnen-Hersteller gebündelt im vdd
Alle Bitumenbahnen- und Kunststoffbahnen-Hersteller gebündelt im vdd
© vdd

Ab dem 01. Januar 2022 erweitert der vdd Dach- und Dichtungsbahnen e. V. seinen Mitgliederkreis und öffnet sich für das Abdichtungsmaterial Kunststoffbahnen. Damit vereint der Verband künftig die zwei wichtigsten Abdichtungsmaterialien für Flachdächer und Bauwerksabdichtung unter einem Dach. 

 

Welche Vorteile ergeben sich aus der Erweiterung für Architekten, Planer und Verarbeiter?

Mit der Erweiterung und der Repräsentanz von Bitumen- und Kunststoffbahnen vergrößert sich der Aufgabenbereich des vdd auf nationaler, aber auch internationaler Ebene. Der Ausbau des Verbandes befähigt den vdd – unabhängig vom Werkstoff – als der erste Ansprechpartner für Fragen und Anliegen rund um die führenden Materialien der Flachdach- und Bauwerksabdichtung zu agieren. Dadurch erhalten Architekten, Planer und Verarbeiter zukünftig alle Informationen zu Abdichtungsthemen aus einer Hand. Die Erweiterung des vdd sorgt dafür, dass der Verband als Bindeglied der verschiedenen Interessengruppen mehr Gewicht im Dialog erhält. Zudem kann er seine Expertise in den Fachausschüssen bei der Erarbeitung von Normen und Richtlininen noch besser einbringen. Die nun durch den vdd vertretenen Hersteller stehen für 95 % der Produkte, die in den Bereich Flachdach- und Bauwerksabdichtung in Deutschland geliefert werden. 

 
Bitumenbahnen- und Kunststoffbahnenhersteller laufen von nun an zusammen.
Bitumenbahnen- und Kunststoffbahnenhersteller laufen von nun an im vdd zusammen.
© vdd
 

Allgemeines über die Werkstoffe

Bitumenbahnen

Die neun bisherigen Mitglieder des vdd stehen für die führende Marken von Abdichtungsbahnen aus Bitumen. Polymerbitumen- und Bitumenbahnen unterliegen, ebenso wie die verwendeten Bitumenmassen, einer fortlaufenden Produktentwicklung. Der große Vorteil des Werkstoffes ist die hohe Belastbarkeit. Die heute verwendeten Bitumenmassen sind kunststoffmodifizierte High-Tec-Produkte. Die Trägereinlagen bestehen aus verstärkten Glasvliesen, gewebten Glasfäden, Kunststoffspinnvliesen sowie aus der Kombination dieser Werkstoffe. Träger und Bitumendeckschichten sind aufeinander abgestimmt, damit die Abdichtungsbahnen dauerhaft allen Beanspruchungen standhalten, denen Flachdachkonstruktionen ausgesetzt sind. Polymerbitumen- und Bitumenbahnen werden zur Flachdach- und Bauwerksabdichtung genutzt.

Kunststoffbahnen

Die neuen Mitglieder zählen allesamt zu den weltweit führenden Herstellern von innovativen und qualitativ hochwertigen Kunststoffbahnen. Auf Basis einer breiten Palette an Werkstoffen mit unterschiedlichen Eigenschaften bieten Kunststoff- und Elastomer-Dach- und Dichtungsbahnen vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Kalandriert oder extrudiert hergestellt sind gängige Kunststoff- und Elastomerbahnen für die Abdichtung verfügbar auf Basis von: PVC, PIB, ECB, EVA, EPDM und FPO. Kunststoffbahnen zeichnen sich durch Flexibilität, lange Haltbarkeit und demnach eine gute Umweltverträglichkeit aus.

 

 

Was sind die Gründe für die Erweiterung?

Ein wichtiger Grund für die Erweiterung ist die Marktentwicklung der vergangenen Jahre. Und auch der Wunsch der Mitglieder nach einem zentralen Ansprechpartner für sämtliche bahnenförmigen Abdichtungsstoffe war ausschlaggebend für die Entscheidung, den Verband für beide Werkstoffgruppen zu öffnen. Der Verband wird in der Normungs- und Lobbyarbeit für beide Werkstoffe sprechen. Gleichzeitig verleiht diese Entwicklung dem vdd mehr Gewicht im Austausch mit anderen Verbänden der Baubranche. 

 
Der Geschäftsführer des vdd Dr. Rainer Henseleit freut sich über die Erweiterung
Der Geschäftsführer des vdd Dr. Rainer Henseleit freut sich über die Erweiterung.
© vdd

"Für den vdd ist dies ein großer Schritt Richtung Zukunft. Denn wir möchten als eine allumfassende Informationsquelle für bahnenförmige Abdichtungsprodukte unseren Zielgruppen helfend zur Seite stehen.", so Dr. Rainer Henseleit, Geschäftsführer des vdd.

 

Wer sind die Mitglieder des vdd?

alwitra (ab 2022)

Logo Alwitra
© Alwitra

alwitra ist der Spezialist für hochwertige Flachdachsysteme mit Qualitätsprodukten „made in Germany“. Mit dem alwitra-Flachdachsystem wurde die Grundlage für ein einzigartiges Produkt- und Dienstleistungsangebot geschaffen: Als einziger Hersteller bietet alwitra alle Komponenten der wasserführenden Ebene als Systemlösung aus einer Hand an. Dazu gehören die Premium-Dachbahnen EVALON® (EVA) und EVALASTIC® (EPDM), patentierte Aluminiumprofile für die Dachrandausbildung sowie sämtliche Flachdachkomponenten in der Abdichtungsebene. Dank materialhomogener Nahtfügung im Anschlussbereich entstehen hochwertige, dauerhaft sichere Dachabdichtungen. Als Partner des Dachhandwerks steht alwitra seit mehr als 55 Jahren für professionelle Beratung und umfassende, persönliche Vor-Ort-Betreuung in allen Projektphasen – von Anfang an.

alwitra GmbH

Am Forst 1
54296 Trier
Tel.: 0651 9102-0
Fax: 0651 9102-500
E-Mail: alwitra@alwitra.de
Internet: www.alwitra.de

Bauder

Paul Bauder GmbH & Co. KG
© Paul Bauder GmbH & Co. KG

Als führender europäischer Hersteller von Dachsystemen berät Bauder Planer und Verarbeiter kompetent und bietet Systemlösungen in einer großen Sortimentsvielfalt. So entstehen ideale Dachaufbauten aus einer Hand – angefangen bei Dämmung und Abdichtungssystemen über Dachbegrünungen und Photovoltaik bis hin zur Absturzsicherung. Das gibt Planern, Bauherren und Verarbeitern die Sicherheit, die beste Entscheidung fürs Dach zu treffen und es optimal zu nutzen.







Paul Bauder GmbH & Co. KG

Korntaler Landstr. 63
70499 Stuttgart
Tel.: 0711 8807-0
Fax: 0711 8807-300
E-Mail: info@bauder.de
Internet: www.bauder.de

Binné

Binné & Sohn GmbH & Co. KG
© Binné & Sohn GmbH & Co. KG

Binné und Sohn ist Ihr Hersteller für Flachdachabdichtung, Dachdämmung, Dachbegrünung und Bauwerksabdichtung. 











Binné & Sohn GmbH & Co. KG

Mühlenstr. 60
25421 Pinneberg
Tel.: 04101 5005-0
Fax: 04101 208037
E-Mail: info@binne.de
Internet: www.binne.de

Börner

Georg Börner, Chemisches Werk für Dach- und Bautenschutz GmbH & Co. KG
© Georg Börner, Chemisches Werk für Dach- und Bautenschutz GmbH & Co. KG

GEORG BÖRNER Chemisches Werk für Dach- und Bautenschutz GmbH & Co. KG ist Hersteller und Anbieter hochwertiger Flachdach- und Bauwerks-Systemabdichtungen aus Polymerbitumen, Bitumen, TPO oder PVC-P. Das Plus an Leistung: Die umfangreiche SERVICE-WELT Flachdach bietet Produktwissen und Anwendungskompetenz.







GEORG BÖRNER Chemisches Werk für Dach- und Bautenschutz GmbH & Co. KG

Heinrich-Börner-Str. 31
36251 Bad Hersfeld
Tel.: 06621 175-0
Fax: 06621 175-200
E-Mail: info@georgboerner.de
Internet: www.georgboerner.de

Carlisle (ab 2022)

Carlisle Kunststoffbahnen-Hersteller
© Carlisle Construction Materials GmbH

Unter dem Dach der CARLISLE® Europagruppe sind die jahrzehntelange Erfahrung und Kompetenz der europäischen Gesellschaften vereint, die sich als führende Spezialisten für nachhaltig sichere Kunststoff-Abdichtungsprodukte rund um die Gebäudehülle einen Namen gemacht haben. Ob Flachdach, Fassade oder Bauwerk; ob Neubau oder Sanierung – CARLISLE® bietet Architekten, Handwerkern, Handelspartnern und Bauherren ein durchdachtes Produktportfolio für wasser- und luftdichtes Bauen. Praxisorientierte Beratung und Schulung sowie ein zuverlässiger Service gehören selbstverständlich dazu.




Carlisle Construction Materials GmbH

Schellerdamm 16
21079 Hamburg
Tel.: 040 788933-0
E-Mail: info@ccm-europe.com
Internet: www.ccm-europe.com

FDT (ab 2022)

FDT Logo
© FDT Flachdach Technologie GmbH

FDT ist auf dem europäischen Markt ein etablierter Anbieter für Flachdach-Systeme. Die Dachbahnsysteme von FDT bieten ein Komplettpaket für die ideale Flachdachlösung. Das Dachbahnsystem Rhenofol aus PVC-P ist vielseitig einsetzbar, flexibel in Bezug auf u.a. Längen und Breiten und deshalb sehr wirtschaftlich zu verlegen. Rhepanol setzt durch schnelle, sichere Verlegung und extreme Langlebigkeit seit Jahrzehnten Maßstäbe auf dem Flachdach.


FDT Flachdach Technologie GmbH

Eisenbahnstraße 6-8
68199 Mannheim
Tel.: 0621 8504-100
Fax: 0621 8504-200
E-Mail: kundensupport@fdt.de
Internet: www.fdt.de

Hasse

C. Hasse & Sohn, Inh. E. Rädecke GmbH & Co. KG
© C. Hasse & Sohn, Inh. E. Rädecke GmbH & Co. KG

C. Hasse & Sohn ist ein Entwickler und Hersteller von Dach- und Abdichtungssystemen. Der Gründer Christoph Hasse hat 1872 in Uelzen aus seinem Dachdeckerbetrieb heraus das Industrieunternehmen für die Herstellung von Dachbahnen gegründet. Die Qualitätsmarke Kubidritt® spiegelt die praxisbezogene Innovationskraft des Unternehmens wider. Auf hohem Qualitätsniveau steht Kubidritt® für ständige Weiterentwicklung. Auch das weitere Angebot hochwertiger Abdichtungssysteme passen C. Hasse & Sohn an die steigenden Anforderungen an, die nicht zuletzt der Klimawandel an Dächer stellt und stellen wird.

C. Hasse & Sohn, Inh. E. Rädecke GmbH & Co. KG

Sternstr. 10
29525 Uelzen
Tel.: 0581 97353-0
Fax: 0581 97353-2100
E-Mail: info@hasseundsohn.de
Internet: www.hasseundsohn.de

BMI Icopal

Icopal (BMI Flachdach GmbH)
Icopal (BMI Flachdach GmbH)
© Icopal (BMI Flachdach GmbH)

Die Marke Icopal steht für hochwertigste Abdichtungssysteme im Flachdachbereich. Die Produkte und Serviceleistungen gelten in Fachkreisen als Qualitätsmaßstab. Icopal entwickelt Bitumenbahnen immer wieder weiter zu spezialisierten Systemen für verschiedene bauliche Anforderungen. Durch die Verbindung von Innovation mit Beratungskompetenz hat sich Icopal einen hervorragenden Ruf als System-Marke hochwertiger Flachdachlösungen erarbeitet. Die Marke Icopal gehört zu BMI in Deutschland, einem der führenden Unternehmen für Steil- und Flachdachsysteme sowie Abdichtungslösungen für Wohn- und Nutzgebäude.



Icopal (BMI Flachdachsysteme GmbH)

Geisfelder Straße 85-91
96050 Bamberg
Tel.: 02389 7970-0
Fax: 02389 7970-20
E-Mail: info.icopal.de@bmigroup.com
Internet: www.bmigroup.de

Mogat

Mogat-Werke, Adolf Böving GmbH
© Mogat-Werke, Adolf Böving GmbH

Mogat ist ein mittelständisches Familienunternehmen, das in der Produktion hochwertiger Dach- und Abdichtungssysteme tätig ist. Hochqualitative Abdichtungsmaterialien, der Einsatz neuester Technologien und eine konstante Qualitätsprüfung der Herstellungsverfahren machen Mogat zu einem kompetenten Partner für die Realisierung von Kundenprojekten.





Mogat-Werke, Adolf Böving GmbH

Ingelheimstr. 2
55120 Mainz
Tel.: 06131 96008-0
Fax: 06131 96008-99
E-Mail: info@mogat-werke.de
Internet: www.mogat-werke.de

POLYFIN (ab 2022)

Polyfin AG
© Polyfin AG

Die POLYFIN AG zählt zu den weltweit führenden Herstellern innovativer und qualitativ hochwertiger Dach- und Dichtungsbahnen aus FPO und ECB. Ziel der POLYFIN AG ist es, Partnern und Kunden für die unterschiedlichen Projekte und Verarbeitungsmethoden immer wirtschaftliche und umweltfreundliche Lösungen anzubieten. Mit den Produktlinien Polyfin®, Polyfin Duo® und O.C.-Plan und der Vielfalt an Produktvarianten kann projektbezogen praktisch immer ein Optimum an Wirtschaftlichkeit, Umweltfreundlichkeit und Verarbeitungskomfort gefunden werden.

POLYFIN AG

Polyfinstraße 1
74909 Meckesheim
Tel.: 06226 99394-0
Fax: 06226 99394-99
E-Mail: info@polyfin.de
Internet: www.polyfin.de

Quandt

W. Quandt GmbH & Co. KG
© W. Quandt GmbH & Co. KG

Quandt Dachbahnen sind für die unterschiedlichsten Anforderungen immer eine sichere Wahl. Seit Generationen bewährt und auf vielen Millionen m² Dachflächen eingesetzt, halten Dachbahnen von Quandt dicht, Schicht für Schicht. Durch modernste Fertigungstechnologie und lückenlose Güteüberwachung, vom Rohstoff über den gesamten Produktionsprozess hinweg, sichert das Unternehmen gleichbleibende Produktqualität auf hohem Niveau.








W. Quandt GmbH & Co. KG

Glasower Str. 3 - 10
12051 Berlin
Tel.: 030 682967-0
Fax: 030 6857098
E-Mail: info@w-quandt.de
Internet: www.w-quandt.de

Sika (ab 2022)

Sika Logo
© Sika AG

Sika Deutschland GmbH zählt zu den global führenden Anbietern bauchemischer Produktsysteme und industrieller Dicht- und Klebstoffe. Die Kernkompetenzen der Sika Deutschland GmbH liegen beim Dichten, Kleben, Dämpfen, Verstärken und Schützen von Tragstrukturen. Diese finden sowohl im Bausektor als auch in der industriellen Fertigung viele Einsatzmöglichkeiten.



Sika Deutschland GmbH

Kornwestheimer Straße 103-107
70439 Stuttgart
Tel.: 0711 8009-0
Fax: 0711 8009-321
E-Mail: info@de.sika.com
Internet: www.sika.com

Soprema

Soprema GmbH
© Soprema GmbH

SOPREMA bietet hochwertige, optimal aufeinander abgestimmte Abdichtungssysteme und Dämmstoffe für jede bauliche Gegebenheit. Das Unternehmen ist Partner für die sichere, langlebige Abdichtung von Flachdächern, Balkonen und Terrassen mit Bitumenbahnen, Kunststoffabdichtungsbahnen und Flüssigkunststoffen und Teil der SOPREMA Gruppe, einem international erfolgreichen Hersteller von Produkten für die Bauindustrie. Als verantwortungsbewusstes und zukunftsorientiertes Industrieunternehmen erweitert die SOPREMA Gruppe ihr Angebot kontinuierlich um ökologische Lösungen und nachhaltige Technologien für das Bauwesen.


Soprema GmbH

Mallaustr. 59
68219 Mannheim
Tel.: 0621 7360-30
Fax: 0621 7360-444
E-Mail: info@soprema.de
Internet: www.soprema.de

BMI Vedag

Vedag (BMI Flachdach GmbH)
© Vedag (BMI Flachdach GmbH)

Seit über 170 Jahren gilt Vedag in Deutschland als die führende Marke von Abdichtungsbahnen aus Bitumen. Das Produktportfolio reicht von Polymerbitumen- und Bitumenabdichtungsbahnen, über Bautenschutzprodukte bis hin zu Spezialbitumina. Ergänzt wird das Programm um vielfältige Dämmlösungen sowie Solarsysteme für das Flachdach. Beratung und kundenorientierter Service sind Teil des Vedag Systemangebots. Die Marke Vedag gehört zu BMI in Deutschland, einem der führenden Unternehmen für Steil- und Flachdachsysteme sowie Abdichtungslösungen für Wohn- und Nutzgebäude.



Vedag (BMI Flachdachsysteme GmbH)

Geisfelder Str. 85-91
96050 Bamberg
Tel.: 0951 1801-0
Fax: 0951 1801-9848
E-Mail: office.vedag@bmigroup.com
Internet: www.vedag.de

BMI Wolfin (ab 2022)

BMI Wolfin
© BMI Wolfin

Die Marke Wolfin gehört zu BMI in Deutschland, einem der führenden Unternehmen für Steil- und Flachdachsysteme sowie Abdichtungslösungen für Wohn- und Nutzgebäude. Die Dach- und Dichtungsbahnen aus Kunststoff finden außerdem ihren Einsatz als Spezialabdichtungen, z. B. nach dem Wasserhaushaltsgesetz.



Wolfin (BMI Flachdachsysteme GmbH)

Frankfurter Landstraße 2-4
61440 Oberursel
Tel.: 06171 61-014
Fax: 06171 61-2300
E-Mail: info.de@bmigroup.com
Internet: www.bmigroup.com

 

Was macht der vdd?

Gut aufgestellt: Tim Bauder (Paul Bauder GmbH & Co. KG), Michael Binné (Binné & Sohn GmbH & Co. KG) und Björn Böving (Mogat-Werke, Adolf Böving GmbH) von links nach rechts.
Die amtierenden vdd-Vorstandsmitglieder Tim Bauder (Paul Bauder GmbH & Co. KG), Michael Binné (Binné & Sohn GmbH & Co. KG) und Björn Böving (Mogat-Werke, Adolf Böving GmbH) freuen sich über neue Verbandsmitglieder.
© vdd

Der vdd ist der Verband der Bitumen- und Kunststoffbahnenhersteller in Deutschland. Er vertritt die wirtschaftspolitischen Interessen seiner Mitgliedsunternehmen. Seit 1901 leistet der vdd europaweite Normungs- und Lobbyarbeit und versorgt die verschiedenen Dachspezialisten (Architekten, Planer und Verarbeiter) mit Informationen rund um das Thema Dachabdichtung. Dialogorientiert agiert der Verband als Bindeglied der verschiedenen Interessengruppen. Zusammen mit anderen Verbänden der Baubranche ist der vdd in zahlreichen Fachausschüssen an der Erarbeitung von Normen und Richtlinien beteiligt.

 

Was passiert als nächstes?

Die Website derdichtebau.de wird ab dem Frühjahr 2022 sukzessive um alle wichtigen Informationen zum Werkstoff Kunststoff und die Kunststoffbahnen-Hersteller ergänzt. Im Zuge dessen kommt es auch zu Website-Anpassungen im Layout und in der Gestaltung.

Um gemeinsam als Verband mit allen Mitgliedern einheitlich aufzutreten, ist dann für den Sommer 2022 ein Re-Design der Website derdichtebau.de geplant.

Freuen Sie sich auf alle Informationen zu bahnenförmigen Abdichtungsstoffen aus einer Hand und in gebündelter Darstellung auf dieser Website!

 

Umfirmierung des vdd

Kleiner Unterschied mit großer Bedeutung: Durch die Umfirmierung kommt es zur Namensänderung des vdd.
Kleiner Unterschied mit großer Bedeutung: Durch die Umfirmierung kommt es zur Namensänderung des vdd.
© vdd

Im Zuge der grundlegenden Neuausrichtung des Verbandes wurde die Umfirmierung beschlossen. Aus dem vdd Industrieverband Bitumen-Dach- und Dichtungsbahnen e. V. wurde der vdd Industrieverband Dach- und Dichtungsbahnen e. V. Das Kürzel vdd bleibt auch zukünftig erhalten.

> >