vdd Industrieverband Bitumen-Dach- und Dichtungsbahnen e. V. vdd Vorstand wiedergewählt

Gut aufgestellt: Tim Bauder (Paul Bauder GmbH & Co. KG), Michael Binné (Binné & Sohn GmbH & Co. KG), Björn Böving (Mogat-Werke, Adolf Böving GmbH) und Ulrich Siepe (Vedag GmbH) von links nach rechts.
Gut aufgestellt: Tim Bauder (Paul Bauder GmbH & Co. KG), Michael Binné (Binné & Sohn GmbH & Co. KG), Björn Böving (Mogat-Werke, Adolf Böving GmbH) und Ulrich Siepe (Vedag GmbH) von links nach rechts.
© vdd

Im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung, am 22.05.2019 in Berlin, wurde Michael Binné von der Binné & Sohn GmbH & Co. KG einstimmig zum Vorstandsvorsitzenden des vdd wiedergewählt. Damit tritt Michael Binné den Posten des Vorstandvorsitzenden zum zweiten Mal an und kann auf seinen bisherigen Leistungen aufbauen. Er hatte sich u. a. verstärkt für den dialogorientierten Austausch mit dem Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) eingesetzt und dabei die Industrieinteressen der Mitgliedsfirmen erfolgreich vertreten.

 

Neben Binné wurden auch Björn Böving (Mogat-Werke, Adolf Böving GmbH), Tim Bauder (Paul Bauder GmbH & Co. KG) und Ulrich Siepe (Vedag GmbH) wieder in den Vorstand gewählt. Björn Böving bleibt weiterhin stellvertretender Vorstandsvorsitzender.

 

„Wir sind bereits ein eingespieltes Team und ich freue mich darauf, weitermachen zu können.“, so Michael Binné. „Der Austausch mit den Verarbeitern ist und bleibt uns ein besonders wichtiges Anliegen. In den nächsten zwei Jahren soll dieser noch weiter ausgebaut und auch ein gemeinsamer Konsens in Bezug auf wichtige Themen, wie z. B. die verschiedenen Regelwerke, hergestellt werden.“

 

Ein weiterer Programmpunkt der Mitgliederversammlung waren die guten Absatzzahlen der Bitumenbahnen-Hersteller im Jahr 2018. Ausgehend von der besonders positiven Entwicklung der Absatzzahlen von Polymerbitumenbahnen blicken die vdd-Mitglieder optimistisch in die Zukunft.