Marktzahlen 2018 Erfolgreiches Geschäftsjahr für vdd-Mitglieder

Aufbringen einer beschieferten Oberlagsbahn im Schweißverfahren
Aufbringen einer beschieferten Oberlagsbahn im Schweißverfahren

Hochwertige Polymerbitumenbahnen setzen sich als bevorzugtes Material für die Flachdachabdichtung weiterhin durch. Das belegen die Marktzahlen für das vergangene Jahr. Auch die Gesamtabsatzmenge von Polymerbitumen- und Bitumenbahnen stieg an.

05. Februar 2019, Frankfurt. Eine starke Auslastung verzeichneten die Mitglieder des vdd Industrieverbandes Bitumen-Dach- und Dichtungsbahnen e.V. (vdd) im Geschäftsjahr 2018. Beste Baubedingungen während der Sommermonate und die anhaltend gute Auftragslage im Bauhauptgewerbe trugen zum verbesserten Jahresergebnis bei.

 

 

Besonders deutlich zog die Nachfrage nach Polymerbitumenbahnen an. Mit 89,5 Millionen Quadratmetern lag die Absatzmenge 4 % über der des letzten Jahres. Den positiven Trend bestätigt die Gesamtabsatzmenge von Polymerbitumen- und Bitumenbahnen. Das hohe Niveau der Vorjahre konnte gehalten und um 0,5 % auf insgesamt 165,5 Millionen Quadratmeter gesteigert werden.

Optimistisch blickt der vdd auf das laufende Jahr. Für 2019 verspricht die ungebrochene Nachfrage in allen Bausparten ein ähnlich gutes Ergebnis. Sorge bereitet der Branche allerdings der zunehmende Fachkräftemangel. Schon jetzt müssen sich die Kunden zum Teil auf längere Wartezeiten einstellen. Mittel- bis langfristig wird sich diese Situation weiter verschärfen.

Für die Abdichtung von Flachdächern stellen Polymerbitumen- und Bitumenbahnen eine äußerst nachhaltige Lösung dar. Sie sind besonders haltbar, witterungsbeständig, perforationssicher und wartungsfreundlich. Zwei Drittel aller Flachdächer in Deutschland werden mit Polymerbitumen- und Bitumenbahnen abgedichtet.