Werkstoff Bitumen Von der Historie bis zum Einsatz von Bitumen

Historie von Bitumen Abdichtungsmaterial mit langer Geschichte

Heute weiß man, dass Bitumen bereits 3000 v. Chr. als Abdichtungsmaterial in Babylon zum Einsatz kam. Dort wurden natürliche Asphaltvorkommen zur Abdichtung von Bauwerken genutzt. 500 v. Chr. geriet Bitumen in Vergessenheit und wurde erst im 16. Jahrhundert wiederentdeckt.

Historie von Bitumen

Herstellung von Bitumen Vom Rohöl zum Werkstoff

Bitumen wird heute in Raffinerie-Anlagen hergestellt. In der ersten Stufe der Destillation von Rohöl werden Benzine, Diesel oder leichtes Heizöl gewonnen. Bei der zweiten Stufe erhält man Schmieröle und schließlich entsteht in der dritten Stufe das Destillationsbitumen.

Herstellung von Bitumen

Eigenschaften von Bitumen Merkmal: Wasserabweisend

Das hauptsächlich aus Kohlen- und Wasserstoff bestehende Bitumen ist nicht wasserlöslich sondern wasserabweisend. Auch ist es nicht wassergefährdend, so dass Bitumen als hochelastisches Material auch bei der Trinkwasserauskleidung genutzt werden kann.

Eigenschaften von Bitumen

Einsatz von Bitumen Im Straßenbau, bei der Dachabdichtung und in der Industrie

Bitumen findet in Form von Asphalt den Einsatz im Straßenbau. Ein weiterer großer Teil fließt in die Bitumenbahnen-Herstellung. Desweiteren wird Bitumen in der Industrie auf Grund seiner wärmeisolierenden und schalldämmendenden Eigenschaften genutzt.

Einsatz von Bitumen