Die Flachdachbranche trauert um Bert Haushofer, der am 3. Dezember 2016 im Alter von 84 Jahren verstorben ist. Nachruf Bert Haushofer


Über vier Jahrzehnte, von Anfang der 1960er Jahre bis hinein in dieses Jahrtausend prägte Bert Haushofer ganz entscheidend die positive Entwicklung des bedeutendsten Abdichtungswerkstoffs Polymerbitumenbahnen. Generell waren Flachdächer und Bitumenbahnen sein Thema. In seinem beruflichen Leben spielten zwei Unternehmen eine besondere Rolle: die Bitumenbahnenhersteller A.W. Andernach KG und die VEDAG GmbH. Bei AWA trat er nach seinem Studium 1959 ein und prägte von 1964 bis 1986 als Mitglied der Geschäftsleitung wegweisende Produktentwicklungen mit, allen voran die Herstellung von Polymerbitumenbahnen. Mit der gleichen Kraft wirkte er anschließend als Sprecher der Geschäftsführung bis 1997 für die Firma VEDAG. Zu einer über die Unternehmensgrenzen hinaus bekannten Persönlichkeit der Flachdachbranche wurde er vor allem auch durch sein Engagement in der Verbandsarbeit. Von Beginn an arbeitete er in den verschiedensten Verbandsausschüssen mit. Seine Erfahrung stelle er schließlich von 1978 bis 1986 dem Industrieverband Hartschaum e.V. als Vorstandvorsitzender zur Verfügung und baute diesen mit auf.

Zur gleichen Zeit war er im Vorstand des Gesamtverbandes Kunststoffverarbeitende Industrie e.V. tätig. Das Amt des Vorstandsvorsitzenden übernahm er anschließend von 1987 bis 1999 im vdd Industrieverband Bitumen-Dach- und Dichtungsbahnen e.V. Die Branche zusammenzubringen und im Verband für die gemeinsamen Interessen zu kämpfen, war ihm sein ganzes Leben lang ein wichtiges Anliegen. Das galt auch auf europäischer Ebene: von 1995 bis 1998 leitete er als Präsident den Internationalen Abdichtungsverband mit Sitz in Brüssel. Sich in den Dienst der Branche zu stellen hieß für ihn auch, in der Normung mitzuarbeiten. So wirkte er auch als Obmann der DIN 18531 Dachabdichtungen und legte den Grundstein dieser Norm in der Form, in der wir sie heute kennen. Bert Haushofer war ein unermüdlicher Kämpfer für das Flachdach und für „seine“ Abdichtungen mit Bitumenbahnen. Sein Engagement und die Energie, mit der er sich für die Sache und für die Branche einsetzte, werden allen in Erinnerung geblieben sein, die ihn kannten. Mit Bert Haushofer geht eine große Persönlichkeit der Branche.