FAQ Fragen zur Bauwerksabdichtung

Wenn Sie hier eine Frage vermissen, die Sie gerne beantwortet hätten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns über Ihre Anregungen.

Wie verhält es sich mit dem VOC-Gehalt von Bitumenbahnen bei kellerlosen Gebäuden?

Bitumenbahnen haben keine flüchtigen organischen Verbindungen(VOC=volatile organic compounds) und können problemlos zur Abdichtung in Innenräumen verwendet werden. Die Verwendung von Polymerbitumenbahnen ist nicht nur wegen den besseren thermischen Eigenschaften, sondern auch wegen der Geruchsneutralität zu empfehlen.

Welcher Voranstrich ist zu empfehlen?

In Innenräumen müssen lösemittelfreie Bitumenvoranstriche verwendet werden, weil sie auch in schlecht belüfteten Arbeitsbereichen gesundheitlich unbedenklich sind und keine Gefahr einer Brandentwicklung durch Lösemittel in Verbindung mit offener Flamme besteht.

Wie kann Radondichtigkeit gewährleistet werden?

Durch die Abdichtung mit radondichten Bitumenbahnen.

Muss man Radondicht bauen?

In Deutschland ist die Radonbelastung relativ gut untersucht. Die Konzentration von 100 Bq/m³ wird in Gebäuden nur in wenigen Regionen überschritten. Hierzu gehören zum Beispiel das Erzgebirge, der Thüringer Wald, der Bayerische Wald, die Eifel, der Schwarzwald, das Fichtelgebirge, der Harz und Teile des Alpenvorlandes. Die tatsächliche Belastung eines Grundstücks ist im Einzelfall zu prüfen. Radondichte Keller sind Räume, in denen durch unterschiedliche bauliche und lüftungstechnische Maßnahmen die Radonkonzentration in der Raumluft wirksam verringert worden ist. Die Wahl eines geeigneten Baumaterials für den Keller kann Einfluss auf eine spätere Belastung durch eine erhöhte Radonkonzentration nehmen. Bitumenbahnen sind als Abdichtungsmaterial zum Bau eines Radondichten Kellers geeignet.

Kann man bei Druckwasser auf der Bodenplatte abdichten?

Bei einer Beanspruchung der Abdichtung gegen Druckwasser muss die Abdichtung das Bauteil auf der dem Wasser zugewandten Seite wannenfürmig umschließen. Die Abdichtung muß an jeder Stelle mit einem Bauteil verbunden sein, und das Bauteil muss mit mindestens gleicher Kraft dem Wasserdruck entgegenwirken. Deshalb muss zuerst die waagerechte Abdichtung hergestellt werden. Darauf wird die Bodenplatte hergestellt. Auf die Bodenplatte werden die Außenwände errichtet, die abgedichtet und an die waagerechte Abdichtung angeschlossen werden.

Darf eine Bitumenschweißbahn als Mauersperrbahn eingesetzt werden?

Als Abdichtung in und unter Mauern dürfen keine Schweißbahnen eingesetzt werden, weil sich Wände bei horizontal auftretenden Kräften (Erddruck) verschieben können.