Einsatz von Bitumenbahnen bei genutzten Dächern Dachterrasse und Balkon

Raum für die freie Entfaltung - mit einer Dachterrasse oder dem Balkon ist die Wohn- oder Bürofläche um ein ganzes Stück erweitert.

Balkone beim Marco Polo Tower, Hamburg

Gerade im rauhen Klima Hamburgs fiel die Wahl bei der Abdichtung der geschwungenen Balkone auf hochwertige Bitumenbahnen. Im Bereich der Terrassen wurden nach einem Voranstrich und dem Verlegen einer Dampfsperre jeweils drei Lagen Bitumendachbahnen sowie eine EPS-Gefälledämmung eingesetzt. Als obere Schicht wurden Bautenschutzmatten verlegt mit abschließender Bekiesung. Eine spezielle Lösung erforderte dabei der Bereich der in der Dämmung verlaufenden Entwässerungsleitung. Hier wurden unter anderem Foamglasplatten in Heißbitumen eingesetzt, um eine optimierte Dampfdichtigkeit im direkten Anschlussbereich zur Hauptentwässerungsleitung zu erreichen. Erfahren Sie mehr über den Marco Polo Tower, Hamburg.

Dachterrasse auf dem Unilver-Haus in Hamburg

Eine beispielhafte Lösung der Dachnutzung zeigt das Unilever-Haus in Hamburg. Das Gebäudekonzept folgt den Grundsätzen einer ganzheitlichen, nachhaltigen Architektur. Dabei standen auch die Mitarbeiter im Fokus, die die größtmögliche Behaglichkeit und ein optimales Arbeitsumfeld erhalten sollten. Zur Entspannung steht die großzügige Dachterrasse mit Begrünung und bestem Ausblick zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über die Unilever-Zentrale in Hamburg.

Abdichtung mit Bitumenbahnen

Bitumen- und Polymerbitumenbahnen bieten bewährte und in der Praxis erprobte Anwendungs- und Verarbeitungsmöglichkeiten, die funktionssichere technische Lösungen im Bereich der Abdichtung bieten. Die Technischen Regeln – abc der Bitumenbahnen informieren auf über 300 Seiten, was es dabei zu beachten gibt sowie über die geltenden Normen. Kostenlos zum Download in der Infothek.