Technische Regeln Weitere Einsatzmöglichkeiten Abdichtung von Brücken

(1) Allgemeines

Die Abdichtungen von Brückentafeln, die zu öffentlichen Verkehrswegen (Straßen und Eisenbahn etc.) gehören, werden in speziellen Richtlinien und technischen Vorschriften ausführlich beschrieben und geregelt.

Andere Brückenbauwerke, die nicht diesen Regelwerken und Vorschriften unterliegen, werden i.d.R. ebenfalls nach oder in Anlehnung an diese Bauweisen ausgeführt, da es sich um praxisbewährte Konstruktionen handelt.

(2) Straßenbrücken

Den Bereich der öffentlichen Straßenbrücken regelt das Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen und die Bundesanstalt für Straßenwesen in der ZTV-ING, Ausgabe 03/2003, Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Ingenieurbauten. In dem entsprechenden Teil 7 dieser Vorschrift sind die auszuführenden Bauweisen für Brückenbeläge und die anzuwendenden Abdichtungsstoffe beschrieben.

Je nach auszuführender Bauweise wird die Abdichtungsschicht mit speziellen und für diesen Anwendungszweck geprüften Polymerbitumenbahnen einlagig oder zweilagig ausgeführt. Die einzusetzenden Abdichtungssysteme müssen mit allen Bestandteilen bei der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) gelistet sein.

Die Ausführung der Abdichtungsarbeiten darf nur von Fachfirmen mit entsprechenden Referenzen und Sachkundenachweisen durchgeführt werden. Die Verwendung spezieller Verarbeitungsgeräte ist ebenfalls geregelt.

(3) Eisenbahnbrücken

Die Abdichtung von Brückentafeln im Bereich der DB Deutsche Bahn AG ist in der Richtlinie 804 - Eisenbahnbrücken, Ausgabe 05/2003, geregelt.

Die ZTV-ING und DIN 18195 sind zusätzlich zu beachten, die Festlegungen in der Richtlinie 804 haben dabei jedoch Vorrang.

Für die Abdichtung von DB-Eisenbahnbrücken sind für die unterschiedlichen Bauweisen als Regelabdichtung die in DIN 18195 Teil 2 genormten Bitumen-Dachdichtungsbahnen mit entsprechenden Bitumen-Heißklebe- und Bitumen-Deckaufstrichen oder Bitumen-Schweißbahnen, oder die speziellen Polymerbitumen-Schweißbahnen nach ZTV-ING einzusetzen.

Die im Verantwortungsbereich der DB Deutsche Bahn AG vorhandenen Straßenbrücken werden i.d.R. nach ZTV-ING abgedichtet.

Die einzusetzenden Abdichtungsstoffe müssen in der Bauregelliste A Teil 1 enthalten sein.

Für die Ausführung der Abdichtungsarbeiten werden Fachfirmen mit entsprechenden Referenzen bevorzugt. Bei Arbeiten nach ZTV-ING müssen die notwendigen Sachkundenachweise und Verarbeitungsgeräte vorhanden sein.